Dresden zu Fuß
Ortsgruppe des Fachverbandes Fußverkehr Deutschland FUSS e.V.

Unterwegs - Diskussion in der AWO-Begegungsstätte Löbtau

25.08.2016

Ältere Menschen sind während ihrer täglichen Wege in Dresden nicht nur mit vielen Barrieren und unzureichenden Gehwegen konfrontiert. Für sie ist es oft auch (lebens)gefährlich zu Fuß unterwegs zu sein. Frank Kutzner, Sprecher von "Dresden zu Fuß", stellte in gemütlicher Kaffeerunde die Tipps von FUSS e.V. für sichere Mobilität im Alter vor und sprach mit BesucherInnen der AWO-Begegungsstätte über ihre Erfahrungen im Verkehr, gestern und heute. Die Runde war sich schnell einig: Es muss noch sehr viel für ein sicheres und komfortables Zu-Fuß-Gehen in Dresden getan werden.